Elefant – Martin Suter

Ein kleiner, rosafarbener Elefant. Ein pinker Fisch. Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl bei der Sache Aber auch fernab von zufällig vorhandenen Farbvorlieben hat mich Suter wieder vollends überzeugt, als Großmeister des intelligent-gewitzten Unterhaltungsromans. Das kann er, darin macht ihm so schnell keiner etwas vor. Und ich begebe mich, mal wieder und mit großer Vorfreude in ein wahres Lesevergnügen und folge den Spuren des rund 20cm großen, im Dunkeln leuchtenden, rosafarbenen Elefanten, dessen schiere Existenz nicht wenige Menschen ganz schön ins Schwitzen bringen dürfte. Solch eine Kostbarkeit erweckt Begehrlichkeiten, doch nicht alle sind der Meinung, dass dieses besondere Geschöpf in die Öffentlichkeit gelangen sollte…

Das Jahr 2017 ist noch recht frisch und doch habe ich mit “Elefant” schon einen meiner Lieblinge für das Frühjahrsprogramm gefunden!

 

4 Gedanken zu „Elefant – Martin Suter“

  1. Na das ist ja mal ein Buch, was perfekt zu dir passt
    Ich habe es auch schon auf der “will ich lesen”-Liste stehen, jetzt wird es wohl bald auf die “hab ich gelesen”-Liste rutschen!

  2. Hi Sarah,
    ich muss sagen, dass ich das Buch verschlungen habe. Die Geschichte ist mitreißend und warmherzig! ich bin froh, dass der kleine Hauptdarsteller zu Beginn bei Schoch gelandet ist
    Viele liebe Grüße
    Melli
    Und hey er leuchtet! Rosa! ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.