Vermiss mein nicht – Cecilia Ahern

Nun lese ich die neue Ahern, aber nach etwa 140 Seiten kann ich eigentlich schonmal sagen das ich etwas deprimiert bin. Ihr erstes Buch war klasse und es hat mir gut gefallen, das zweite war komplett anders und auch noch gut aber jetzt beim 3&4 geht
sie in eine so “esoterische” Richtung…schade!!! Naja, ich werds trotzdem fertiglesen, hab ja n paar Kundinnen die mich dann gezielt fragen, wie ich sie fand. Aber wirklich schad, ich hatte gehofft das “Zwischen Himmel und Liebe” nur ein Versuch in diese Richtung war *seufz* Aber immerhin, hier gefällt mir die Geschichte etwas besser, der Plot ist ganz schön, auch wenn ich mit der Hauptfigur nicht wirklich warm werden kann. […] Leider reicht sie nicht an die ersten beiden von ihr heran, gefiel mir aber etwas besser als ihr drittes Buch. Naaaaja. Ich würds mir im HC so jetzt nicht kaufen, als TB für zwischendurch ok.

Dienstags bei Morrie – Mitch Albom

Grade innerhalb von knapp 1 1/2 Stunden durchgelesen!
Dieses Buch ist wirklich so toll wie “alle sagen”. Es hat einige Sätze wo man nur geschluckt hat und sich gedacht hat “Wie ist das eigentlich bei mir?” “Kann ich das nicht ändern?” Und ja, ein bisschen geweint hab ich auch. Die Geschichte ist einfach zu..toll. Und berührend. Die Bzeihung zwischen ehemals Schüler und Lehrer, die weit über das Schulwissen hinausgeht…sehr bewegend!
Wirklich sehr, sehr schön. Und ihr werdet danach über euer Leben nachdenken! Ich versprechs euch.