Qualityland-Mar-Uwe-Kling

Qualityland – Marc-Uwe Kling

Endlich gibt es etwas Neues vom Erfinder des wohl berühmtesten Kängurus der Buchwelt, Marc-Uwe Kling hat wieder einen Roman geschrieben. Einen, den es gleich in zwei Ausführungen (helles und dunkles Cover) und in einer Hörbuchfassung gibt – die dreifache Freude für alle Fans quasi. Wir tauchen also tief ein, in dieses Qualityland, in dem fast alles per TouchKiss auf dem Qualitypad zu regeln ist, alles immer OK ist, und in dem Maschinen unsere tiefsten Wünsche erfüllen, lange bevor wir überhaupt wissen, dass wir sie haben. Eine Welt voller Superlative. Was soll da noch schiefgehen?

Das ist im ersten Moment extrem witzig und unterhaltsam, zudem auch bis ins kleinste, feinste Detail durchdacht. Im nächsten Moment spürt man die Gänsehaut – hier und da ist Klings Zukunftsvision verdammt dicht dran an dem, was man sich durchaus vorstellen könnte. Und genau diese Mischung macht das Buch so unwiderstehlich. Der ganz eigene Witz des Autors, der überall durchblitzt (und sich hier und da für mich auch ein wenig wie eine Hommage an den Großmeister Douglas Adams liest), gepaart mit intelligenter Kritik am System. Eine Gesellschaftssatire mit einem Blick in die Zukunft, der sich oft bitterböse und zynisch liest – und sich doch manchmal gar nicht so unwahrscheinlich anfühlt.

Willkommen in Qualityland! Ihr mochtet diesen Leseeindruck? Dann drückt “O.K”. (Anspieltipp: Die Pressekonferenz!) 

2 Gedanken zu „Qualityland – Marc-Uwe Kling“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.