#ThePowerofBlogs

Sonntagmorgen. Verschlafen scrolle ich mich durch Facebook und Twitter. Rege Diskussionen sind mal wieder im Gange. Ich wäge meine Argumente im Kopf ab, während ich mich mit einem Artikel, der heute viele (Buch)-Blogger beschäftigt, auseinandersetze. Und ahne, wie der Tag verlaufen wird. Am Ende jeglicher Diskussionen werden alle ausgiebig in die ein oder andere Richtung gewettert haben. Einige werden sich an konstruktiver und sachlicher Kritik versuchen. Und ein Sonntagvormittag geht dafür drauf, vor allem empört, verärgert, entrüstet oder auch nur leicht genervt gewesen zu sein. Vielleicht sogar davon, dass einmal mehr ein Sturm im Wasserglas ausgebrochen ist.                                      Das reicht mir nicht. Und euch?

An meiner Wand hängt einer meiner Lieblingssprüche.

20160717_125038

Promote what you love instead of bashing what you hate.

Obwohl ich das Zitat insofern abschwächen möchte, dass ich Hass für ein zu starkes Wort in diesem Zusammenhang halte, so steckt für mich doch viel Wahres darin. Warum nicht eine Kritik (völlig egal, wie sie gestaltet ist) nutzen, um die Sache zu drehen? Und zwar zu unseren Gunsten!

Der große Vorteil des Internets ist es, dass sich Impulse in rasender Eile verbreiten und dass wir hier die Möglichkeit haben, das, was wir lieben und was uns auszeichnet, schnell mit anderen zu teilen. Ich bin keine Gegnerin von Kritik, auch die kann anstacheln und uns zu besserer Leistung anspornen. Aber ich bin ein echter Fan von gemeinsamer Power und einem gesunden Selbstbewusstsein. Vom Verbreiten guter Nachrichten und von Erfolgen. Das sind die Momente, die motivieren, die uns Menschen und ihre Talente entdecken lassen und die uns tragen, wenn wir Unterstützung brauchen. Die andere zu Vorbildern werden lassen und die kreative Kräfte freisetzen.

Und nun schreiten wir zur Tat! Der Hashtag lautet #thepowerofblogs . Erzählt unter diesem Hashtag, welche Stärken euer Blog hat. Was ihr schon geschafft habt und was ihr mit dem Bloggen noch erreichen wollt . Warum ihr andere Blogs schätzt!  Lasst uns Twitter und eure Blogs mit positiven Vernetzungen füllen!

Seid ihr dabei? 

Merken

4 Gedanken zu „#ThePowerofBlogs“

  1. Na so ein schöner Hashtag zu einem wundervollen Thema und noch gar keine Kommentare? Das muss sich ändern! Einen gibt es jetzt mindestens

  2. Inzwischen gibt es schon ganz viele Tweets! Ich finde die Aktion toll, vor allem, weil deutschen Bloggern immer vorgeworfen wird, sich nicht gut zu vernetzen!!!

    Liebe Grüße
    Desiree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.